Warum re:net?

Wir erhöhen den Anteil von recyceltem Plastik im Umlauf & reduzieren die Produktion von Neu-Kunststoff. Indem wir städtische Netze sammeln und recyceln, verhindern wir, dass diese verbrannt werden oder unserer Umwelt Schaden zufügen.

Kreislaufwirtschaft für Kunststoffnetze

in & für Berlin

Um Ressourcen effizient zu nutzen und unsere Umwelt zu schützen, muss Recycling vorangetrieben werden. Die niedrige Recyclingquote von Kunststoff erklärt sich vor allem durch Schwierigkeiten bei der Müllsortierung und fehlenden Anreize für Recycling.
Infos zu den Recyclingstrukturen und der Müllverbrennung in Deutschland sowie zum Müllexport in Länder des globalen Südens und die damit verbundenen Probleme finden sich hier:

Insbesondere der Industrie- und Bausektor produzieren große Mengen an Kunststoffabfällen. Der Anteil des recycelten Kunststoffs an der gesamten verarbeiteten Menge in der deutschen Kunststoffindustrie betrug im Jahr 2019 lediglich 13,4 % (Umweltbundesamt, 2021). Die folgenden Erhebungen und Analysen liefern nähere Informationen zum Kunststoffmüllaufkommen in diesen Sektoren sowie den Anteil an recycelten Wertstoffen. 

Unser Müllproblem und die Notwendigkeit der Erhöhung von Recyclingquoten, sowie die Etablierung von Kreislaufwirtschaften in Städten sind keineswegs neue Themen. Sie sind elementarer Bestandteil lokaler, städtischer und internationaler politischer Agenden.

Gavino, Christopher, Jenny, Julia, Sina und Nathalia (v. links)